In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen 2017

zurück

08.02.2017

Vorstellung der 2-Euro-Münze "Rheinland-Pfalz" im Bundeskanzleramt


Das Bundesministerium der Finanzen hat am 3. Februar 2017 eine 2-Euro-Gedenkmünze "Rheinland-Pfalz" mit der Abbildung der Porta Nigra herausgegeben. Es ist die zwölfte Münze einer Serie von insgesamt sechzehn 2-Euro-Gedenkmünzen mit prägnanten Wahrzeichen oder Bauwerken aller Länder der Bundesrepublik Deutschland.



Sets mit 2-Euro-Gedenkmünzen "Rheinland-Pfalz" aus allen fünf deutschen Prägestätten überreicht der Bundesminister der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble, an Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie an Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz.


Die Präsentation findet am 10. Februar 2017 um 14:30 Uhr im Bundeskanzleramt (Willy-Brandt-Str. 1, 10557 Berlin) statt.

Die Ausgabe der Münzen im Rahmen der 2-Euro-Gedenkmünzen-Serie der Bundesrepublik Deutschland erfolgt jährlich in der Reihenfolge der Präsidentschaft im Bundesrat. Bislang wurden in dieser Serie die 2-Euro-Gedenkmünzen "Schleswig-Holstein" (2006), "Mecklenburg-Vorpommern" (2007), "Hamburg" (2008), "Saarland" (2009), "Bremen" (2010), "Nordrhein-Westfalen" (2011), "Bayern" (2012), "Baden-Württemberg" (2013), "Niedersachsen (2014), "Hessen" (2015) sowie "Sachsen" (2016) herausgegeben. Im Jahr 2018 soll die 2-Euro-Gedenkmünze "Berlin" folgen.

Die nationale Seite der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze "Rheinland-Pfalz" zeigt die Porta Nigra in einer charakteristischen Außenansicht. Der Entwurf stammt von dem Künstler Frantisek Chochola aus Hamburg.

Die Euro-Länder können 2-Euro-Gedenkmünzen seit 2004 herausgeben. Diese Münzen tragen die gemeinsame europäische Seite (Wertseite). Die nationale Seite (Bildseite) ihrer 2-Euro-Gedenkmünzen können die Euro-Länder mit wechselnden Motiven ausgestalten. Die 2-Euro-Gedenkmünzen sind gültiges Zahlungsmittel in allen Euro-Ländern.

Die Auflagenhöhe beträgt 30 Millionen Stück. Die Münzen werden aneilig in allen fünf deutschen Münzprägestätten produziert.

Die Wertseite der Münzen, die Randschift (Schriftzug "EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT" sowie eine stilisierte Darstellung des Bundesadlers) und die technischen Parameter entsprechen der "normalen" 2-Euro-Umlaufmünze.

Die 2-Euro-Münze "Rheinland-Pfalz" kann seit dem Ausgabetag, dem 3. Februar 2017, bei vielen Geldinstituten sowie den Filialen der Deutschen Bundesbank zum Nominalwert erworben werden.

Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) bietet darüber hinaus besonders konfektionierte Münzsets für Sammler an.