In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Aktuelle Meldungen 2015

zurück

06.05.2015

150 Jahre Rettung aus Seenot

Seit nunmehr 150 Jahren gibt es die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Sie ist in den deutschen Gebieten von Nord- und Ostsee für den Such- und Rettungsdienst im Seenotfall zuständig. Zum Jubiläum wird die verdienstvolle Arbeit der Seenotretter mit einer 10-Euro-Gedenkmünze gewürdigt, die das Bundesministerium der Finanzen am 7. Mai 2015 herausgibt.


Als Vertreter des Bundesfinanzministers stellt Ministerialdirektor Dr. Bruno Kahl die Gedenkmünze vor:

7. Mai 2015
10.30 Uhr
im Informationszentrum der Seenotretter
Am Leuchtturm 1
18119 Rostock-Warnemünde


Die Seenotretter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger sind rund um die Uhr und bei jedem Wetter einsatzbereit – freiwillig, unabhängig und spendenfinanziert. Engagierte Bürger gründeten die Gesellschaft am 29. Mai 1865. Am Anfang konnten die Seenotretter lediglich offene Ruderboote, einfache Raketenapparate und Hosenbojen einsetzen. Heute verfügt die Gesellschaft über 60 moderne Seenotkreuzer und Seenotrettungsboote. 180 Festangestellte und rund 800 Freiwillige fahren Jahr für Jahr mehr als 2.000 Einsätze, koordiniert von der SEENOTLEITUNG BREMEN. Seit 1865 verdanken mehr als 81.000 Menschen den Seenotrettern schnelle Hilfe. Die gesamte Arbeit der Seenotretter wird ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen, ohne jegliche staatlich-öffentliche Mittel, finanziert – damals wie heute. Schirmherr der Gesellschaft ist der Bundespräsident.
(Text: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger)


Der Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

„FREIWILLIG - UNABHÄNGIG - SPENDENFINANZIERT“

Die Gedenkmünze besteht in Stempelglanzqualität aus einer Kupfer-Nickel-Legierung (Cu75Ni25) mit einem Gewicht von 14 Gramm sowie in der höherwertigen Spiegelglanzqualität aus einer Legierung von 625 Tausendteilen Silber und 375 Tausendteilen Kupfer mit einem Gewicht von 16 Gramm. Die Münze in Spiegelglanzqualität ist durch die Aufprägung „SILBER 625“ besonders gekennzeichnet.