In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Pressemeldungen 2009

zurück

27.11.2009

Staatssekretär Steffen Kampeter stellt in Hamburg die 10-Euro-Silber-Gedenkmünze "100. Geburtstag Marion Gräfin Dönhoff" vor


Den 100. Geburtstag von Marion Gräfin Dönhoff, der im Dezember 2009 begangen wird, würdigt das Bundesministerium der Finanzen mit der Herausgabe einer 10-Euro-Gedenkmünze.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Steffen Kampeter , stellt die Münze im Rahmen eines Festaktes der Redaktion "DIE ZEIT" zur "Marion Dönhoff Preisverleihung 2009"

am 29. November 2009
um 11.00 Uhr
im Deutschen Schauspielhaus Hamburg
Kirchenallee 39
20099 Hamburg

der Öffentlichkeit vor.

Ein Exemplar der Gedenkmünze überreicht der Parlamentarische Staatssekretär an Dr.Theo Sommer , langjähriger Chefredakteur und - neben Marion Gräfin Dönhoff und Helmut Schmidt - viele Jahre Herausgeber der ZEIT und seit 2000 Editor-at-Large.

Mit der 10-Euro-Silbergedenkmünze wird nicht nur eine große deutsche Persönlichkeit und „Grande Dame“ des politischen Journalismus in Deutschland geehrt. Sie ist auch und ganz besonders einer ungewöhnlichen Frau gewidmet, die sich nach dem Inferno des Zweiten Weltkriegs und der Teilung Europas unermüdlich für die Versöhnung mit den Ländern Osteuropas und für die deutsche Wiedervereinigung einsetzte.

"LIEBEN OHNE ZU BESITZEN"

lautet deshalb auch die Inschrift auf dem Münzrand der 10-Euro-Silbergedenkmünze zum 100. Geburtstag von Marion Gräfin Dönhoff.

Die Bildseite der Münze zeigt Marion Gräfin Dönhoff im Profil. Die scharf geschnittene Silhouette erinnert sowohl an die alte als auch an die junge Gräfin. Der Entwurf spiegelt die Strenge und Konsequenz, aber auch die fast durchsichtige Zartheit ihrer Person wieder. Ein für Marion Gräfin Dönhoff typischer Moment ist erfasst, in dem konzentriertes Zuhören und der Wille, etwas zu sagen und einzugreifen, in der Balance sind.

Der Entwurf der Münze stammt von Professor Christian Höpfner aus Berlin. Die Gedenkmünze besteht - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus 18 Gramm "Sterlingsilber" (925er Silber).

Vom 30. November 2009 an kann die 10-Euro-Gedenkmünze bei den Filialen der Deutschen Bundesbank, bei der Verkaufstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland sowie vielen Banken und Sparkassen erworben werden.