In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Pressemeldungen 2007

zurück

19.09.2007

Staatssekretär Karl Diller stellt auf der Philatelia und Münz-Expo 2007 in Köln die Briefmarken der Serie "Post" vor

Einer guten Tradition folgend, gibt das Bundesministerium der Finanzen auch in diesem Jahr Sonderpostwertzeichen in der Serie "Post" heraus. Sie sollen die Vorzüge des Mediums Brief in das Bewusstsein des modernen Menschen rücken und den besonderen Charakter des Briefs als individuelle Botschaft darstellen. Im Jahr 2007 erscheinen vier Marken, auf denen das Briefeschreiben und die Rolle der Post dabei im Fokus stehen - zwei Sonderpostwertzeichen erschienen bereits im April, das dritte und vierte folgen jetzt im September 2007.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Karl Diller, stellt die Briefmarken im Rahmen der Philatelia und MünzExpo 2007

am 20. September 2007
um 11.00 Uhr
im Blauen Salon der Koelnmesse
Messeplatz 1
50679 Köln

der Öffentlichkeit vor.

Alben mit Erstdrucken des Sonderpostwertzeichens überreicht der Parlamentarische Staatssekretär u.a. an Arnim Hölzer, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Briefmarkenhandels e.V., an Christian Faißt, Direktor Geschäftsbereich Philatelie, Deutsche Post AG, an Dieter Hartig, Präsident des Bundes Deutscher Philatelisten e.V., sowie an Carl-Heinz Schulz, Ehrenpräsident des Bundesverbandes des Deutschen Briefmarkenhandels e.V.

Auch im 21. Jahrhundert sind das Briefeschreiben und damit auch Briefmarken aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Obwohl Telefon, Fax oder E-Mail einen Informationsaustausch binnen Sekunden erlauben, bleibt der Brief eine wertvolle und sehr persönliche Form menschlicher Kommunikation - zeitgemäß und hochwertig. Eine liebevoll ausgewählte Briefmarke unterstreicht dabei den individuellen Charakter des Briefs. In der sympathisch-kindlich gezeichneten Bildergeschichte der diesjährigen "Post"-Serie wird mit vier Motiven der Weg des Briefs vom Schreiben über den Einwurf in den Briefkasten, die Zustellung durch den Postboten bis hin zum Lesen durch den Empfänger aufgezeigt.

Die Sonderpostwertzeichen wurden von den Grafikern Professor Peter Steiner und Regina Steiner gestaltet. Vom 20. September 2007 an sind die beiden Briefmarken im Wert von jeweils 55 Cent in den Postfilialen und Postagenturen erhältlich.