In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Pressemeldungen 2006

zurück

21.06.2006

100-Euro-Goldmünze "UNESCO-Welterbe - Klassisches Weimar"

Diese Euro-Goldmünze wird die dritte Münze einer mehrjährigen Goldmünzen-Serie von Orten des UNESCO-Weltkulturerbes in Deutschland sein. Bisher wurden die 100-Euro-Goldmünzen „UNESCO-Weltkulturerbestadt Quedlinburg“ (2003) und „UNESCO-Weltkulturerbestadt Bamberg“ (2004) ausgegeben.

Im Jahr 2006 soll nunmehr die Stadt Weimar gewürdigt werden, deren reiches kulturelle Erbe – das Ensemble „Klassisches Weimar“ – durch das Welterbekomitee der UNESCO auf seiner 23. Sitzung am 2. Dezember 1998 in die Liste des Erbes der Welt aufgenommen wurde.

Die Bildseite greift das Thema „UNESCO-Welterbe – Klassisches Weimar“ durch die Auswahl verschiedener, charakteristischer Architekturelemente auf. Dabei wird das bürgerliche dem fürstlichen Weimar, das intellektuelle dem residenziellen gegenübergestellt. Auf originelle und überzeugende Weise gelingt es dem Künstler, den Betrachter auch durch die starke perspektivische Tiefe in den Gesamtzusammenhang des klassischen Weimars hineinzuziehen.

Besonders gelungen ist der bildlich gestaltete Zusammenhang zwischen der Stadt und der Landschafts- und Gartenkultur der Umgebung. Die Münze wird aus Feingold (999,9 Tausendteile) bestehen. Ihr Gewicht beträgt 15,5 Gramm und sie hat einen Durchmesser von 28 mm. Der Münzrand wird geriffelt ausgeführt. Es ist vorgesehen, die Goldmünze zu gleichen Teilen von den Staatlichen Münzstätten in Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg in Stempelglanzausführung prägen zu lassen und sie im Oktober 2006 auszugeben.