In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Pressemeldungen 2003

zurück

03.04.2003

100-Euro-Goldmünze: Bestellfrist angelaufen

Ab sofort können Bestellaufträge für die 100-Euro-Goldmünze mit dem Motiv der "UNESCO Weltkulturerbestadt Quedlinburg" oder Daueraufträge für alle bis 2007 erscheinenden Goldeuromünzen aus der Serie "UNESCO-Weltkulturerbestätten" erteilt werden. Die Bestellfrist für die 100-Euro-Goldmünze "UNESCO Weltkulturerbestadt Quedlinburg" endet bereits am 31. Mai 2003. Ausgabetag der ersten Goldmünze dieser Serie ist der 01. November 2003. Der Preis richtet sich nach dem Goldpreis am Vortag der Ausgabe zuzüglich eines Aufschlags von 25 EUR. Bestellungen sind grundsätzlich nur mit den entsprechenden Bestellvordrucken möglich.

Alle Kunden der Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) haben bis Anfang April 2003 eine Informationsbroschüre mit anhängender Bestellkarte für den Goldeuro erhalten. Neukunden können die Formulare im Internet unter www.bwpv.de in der Rubrik Sammlermünzen ausdrucken und nähere Informationen zum Goldeuro erhalten. Für allgemeine Anfragen steht das Kontaktformular auf unserer Internetseite zur Verfügung oder Sie erreichen uns telefonisch unter 06172/108-521.

Aufgrund der sensationellen Nachfrage der ersten Goldmünzen der Bundesrepublik Deutschland im Nennwert von 100 und 200 EUR im letzten Jahr hat die Bundesregierung beschlossen, auch in den kommenden Jahren weiterhin Goldmünzen prägen zu lassen. In den Jahren 2003 bis 2007 wird jährlich eine 100-Euro-Goldmünze zur Ehrung deutscher UNESCO-Weltkulturerbestätten erscheinen. Den Anfang macht 2003 die Stadt Quedlinburg, in den folgenden Jahren sollen die Weltkulturerbestädte Bamberg, Weimar, Lübeck und Goslar gewürdigt werden.

Bundeswertpapierverwaltung
Bahnhofstr. 16-18
61352 Bad Homburg
Telefon: +49 6172- 108-219 oder -604
Telefax: +49 6172- 108- 379
Internet: www.bwpv.de


Bei publizistischer Verwertung ist die Angabe der Quelle erbeten.