In Ihrem Browser sind Cookies deaktiviert. Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. x
Kontakt |FacebookE
Logo
 
 
 
 

Münzgalerie

10-Euro-Silber-Gedenkmünzen 2009

2009 erscheinen sechs 10-Euro-Gedenkmünzen aus Sterlingsilber (925/1000).

  • IAAF Leichtathletik WM Berlin 2009

    Der Entwurf der Münze stammt von Bodo Broschat aus Berlin. Die Bildseite überzeugt durch die gelungene Komposition aus der im Mittelpunkt stehenden Speerwerferin, dem Hintergrund des dynamischen Stadionschwunges und der Umschrift. Der Speerwurf, bereits in der Antike klassische Sportart, weist in die Moderne: Durch die weibliche Gestalt der Sportlerin, die heutige Gestalt des Berliner Olympiastadions und die über den Raum des Stadions hinausweisende Wurfrichtung. Die unpathetische und natürliche Darstellung der Sportlerin ist wohltuend. Ihre offene zugewandte Haltung lädt zum Mitmachen ein. Dies gilt ebenso für die Darstellung des jüngst neu gestalteten Stadiondaches, das wie das Bild der Sportlerin die heutige Zeit repräsentiert.

    Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug "BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND", die zwölf Europa-Sterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl 2009.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift "SPORT BEWEGT DIE WELT" sowie die Prägezeichen "A D F G J" der deutschen Prägestätten. Die Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus 18 Gramm "Sterlingsilber" bestehen. Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung zu gleichen Teilen von den fünf deutschen Prägestätten in Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg prägen zu lassen und sie im April 2009 gemeinsam mit einem themengleichen Sonderpostwertzeichen auszugeben.

    Auflage: 200.000
    Ausgabetermin: 9. April 2009
    Prägestätte: Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe, Hamburg
    Prägezeichen: A, D, F, G, J
    Gewicht: 18 g
    Material: Sterlingsilber 925 Ag
    Durchmesser: 32,5 mm
    Randschrift: SPORT BEWEGT DIE WELT
    Künstler: Bodo Broschat, Berlin
    Verkaufspreis: 15,- Euro* (Spiegelglanzausführung)
    *offizieller Ausgabepreis zzgl. Verpackung und Versand
  • 400 Jahre Keplersche Gesetze

    Der Entwurf der Münze stammt von Prof. Ulrich Böhme aus Stuttgart. Das Motiv "400 Jahre Keplersche Gesetze" wird auf der Bildseite sowohl in der künstlerischen wie auch in sachlicher Darstellung in überzeugender Weise zum Ausdruck gebracht. Kepler bricht in seiner "Neuen Astronomie" mit dem antik-mittelalterlichen Axiom von der gleichförmigen Kreisbewegung der Planeten, also mit einer rund 2000 Jahre gültigen Tradition. Der Entwurf verfolgt die Idee, nur die markanten Züge des Profils zu zeigen und in enger Verbindung dahinter mathematisch-physikalische Ableitungen bildhaft einzuschreiben.

    Die geometrische Figur, die zur Demonstration der astronomischen Verhältnisse der Planetenbahn dient, ist - wie die kleine Abbildung des vorwärts bewegten Kahnes - eine allegorische Darstellung der Radialkraft, aus dem vor 400 Jahren veröffentlichten Werk Keplers "Astronomia Nova" (Prag 1609) entnommen. Die beiden Münzseiten stehen in einem harmonischen Verhältnis zueinander, was durch die gleichartige Anordnung der Schrift deutlich wird.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift "ASTRONOMIA NOVA-WENDE ZUR HIMMELSMECHANIK". Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung von den Staatlichen Münzen Baden-Württemberg, Prägestätte Stuttgart, prägen zu lassen und sie im Mai 2009 gemeinsam mit einem themengleichen Sonderpostwertzeichen auszugeben.

    Auflage: 200.000
    Ausgabetermin: 7. Mai 2009
    Prägestätte: Stuttgart
    Prägezeichen: F
    Gewicht: 18 g
    Material: Sterlingsilber 925 Ag
    Durchmesser: 32,5 mm
    Randschrift: ASTRONOMIA NOVA - WENDE ZUR HIMMELSMECHANIK
    Künstler: Ulrich Böhme, Stuttgart
    Verkaufspreis: 15,- Euro* (Spiegelglanzausführung)
    *offizieller Ausgabepreis zzgl. Verpackung und Versand
  • 100 Jahre Internationale Luftfahrtausstellung

    Auf der Bildseite der Münze ist es dem Künstler durch die Teilung der Fläche in drei Segmente gelungen, die inhaltliche Breite des Themas "Luftfahrt" darzustellen. Der Mittelteil mit einem Flugzeug ist eindrucksvolles Zentrum der Münze. Die Frontalansicht eines modernen Flugzeugs beim Anflug auf die Landebahn zeigt die Dynamik des Fliegens. In beiden Seitenstreifen wird in zurückhaltender, fast ornamentaler Gestaltung die Vielfalt von Luft- und Raumfahrt deutlich. Der Spannungsbogen reicht hier von den Fluggeräten Otto Lilienthals bis hin zur Internationalen Raumstation ISS.

    Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug "BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND", die zwölf Europa-Sterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl 2009 und das Münzzeichen "D" des Bayerischen Hauptmünzamtes, München. Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift "FASZINATION FLIEGEN · TRADITION · INNOVATION ·".

    Auflage: 200.000
    Ausgabetermin: 4. Juni 2009
    Prägestätte: München
    Prägezeichen: D
    Gewicht: 18 g
    Material: Sterlingsilber 925 Ag
    Durchmesser: 32,5 mm
    Randschrift: FASZINATION FLIEGEN * TRADITION * INNOVATION *
    Künstler: Bodo Broschat, Berlin
    Verkaufspreis: 15,- Euro* (Spiegelglanzausführung)
    *offizieller Ausgabepreis zzgl. Verpackung und Versand
  • 600 Jahre Universität Leipzig

    Der Entwurf der Münze stammt von Dietrich Dorfstecher aus Berlin. Im Mittelpunkt der Bildseite der Münze stehen die sechs Jahrhunderte Geschichte der Universität Leipzig. Diese wird dargestellt durch das Siegel der Universität mit den Heiligen Laurentius, dem Heiligen der Studierenden, und Johannes dem Täufer sowie dem Bildnis des Gottfried Wilhelm Leibniz, einem Studenten und Lehrer an der Universität.

    Der Leitsatz des Universalgelehrten Leibniz "THEORIA CUM PRAXI" ist für die Universität auch heute noch zeitgemäß. Das dritte Bildelement zeigt den Neubau der Universität, der als architektonisches Zitat an die 1968 gesprengte Universitätskirche St. Pauli erinnert und das neue Antlitz der Universität zeigt. Mit der Aufschrift wird auf "600 Jahre Universität Leipzig" und die Zeitspanne "1409 - 2009" hingewiesen. Die Wertseite zeigt einen gut ausgearbeiteten, würdevollen Bundesadler.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift "AUS TRADITION GRENZEN ÜBERSCHREITEN". Die Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus 18 Gramm "Sterlingsilber" bestehen. Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung von der Staatlichen Münze Berlin prägen zu lassen und sie im Juli 2009 gemeinsam mit einem themengleichen Sonderpostwertzeichen auszugeben.

    Auflage: 200.000
    Ausgabetermin: 9. Juli 2009
    Prägestätte: Berlin
    Prägezeichen: A
    Gewicht: 18 g
    Material: Sterlingsilber 925 Ag
    Durchmesser: 32,5 mm
    Randschrift: AUS TRADITION GRENZEN ÜBERSCHREITEN
    Künstler: Dietrich Dorfstecher, Berlin
    Verkaufspreis: 15,- Euro* (Spiegelglanzausführung)
    *offizieller Ausgabepreis zzgl. Verpackung und Versand
  • 100 Jahre Jugendherbergen

    Im Jahre 1909 wurde in Altena in Nordrhein-Westfalen durch den Lehrer Richard Schirrmann die erste Jugendherberge der Welt eingerichtet. Die Idee preisgünstiger Unterkünfte für die reisende Jugend überschritt rasch die nationalen Grenzen Deutschlands. Heute gibt es weltweit über 4000 "Youth Hostels".

    Die Bildseite besticht durch ihre moderne Gestaltung, die das heutige Selbstverständnis des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) spiegelt. Die dreieckige Form des Motivs deutet das Logo des DJH an und interpretiert die weltweite Ausbreitung vom deutschen Ursprung her: Ausgangspunkt ist die dargestellte erste Jugendherberge Altena in Westfalen.

    Die Anordnung auf der Wertseite wiederholt die grafische Komposition der Bildseite. Der modern und würdevoll gestaltete Bundesadler ist auffälliger Blickpunkt und dadurch maßgeblicher Bestandteil der Wertseite. Sie enthält darüber hinaus als weitere Elemente den Schriftzug "BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND", die zwölf Europa-Sterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl 2009 und das Münzzeichen "G" der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg, Prägestätte Karlsruhe.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift "BEGEGNUNG GEMEINSCHAFT TOLERANZ". Die Euro-Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus 18 Gramm Sterlingsilber (925er Silber) bestehen.

    Auflage: 200.000
    Ausgabetermin: 13. August 2009
    Prägestätte: Karlsruhe
    Prägezeichen: G
    Gewicht: 18 g
    Material: Sterlingsilber 925 Ag
    Durchmesser: 32,5 mm
    Randschrift: BEGEGNUNG GEMEINSCHAFT TOLERANZ
    Künstler: Hans Joa Dobler, Ehekirchen
    Verkaufspreis: 15,- Euro* (Spiegelglanzausführung)
    *offizieller Ausgabepreis zzgl. Verpackung und Versand
  • 100. Geburtstag Marion Gräfin Dönhoff

    Der Entwurf der Münze stammt von Prof. Christian Höpfner aus Berlin. Die Bildseite der Münze zeigt Marion Gräfin Dönhoff im Profil. Die scharf geschnittene Silhouette erinnert sowohl an die alte als auch an die junge Gräfin. Der Entwurf spiegelt die Strenge und Konsequenz, aber auch die fast durchsichtige Zartheit Ihrer Person wieder. Ein für Marion Gräfin Dönhoff typischer Moment ist erfasst, in dem konzentriertes Zuhören und der Wille, etwas zu sagen und einzugreifen, in der Balance sind. Die Wertseite zeichnet sich durch eine ebenfalls überaus harmonische Gestaltung aus. Sie zeigt einen Adler, den Schriftzug "BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND", die zwölf Euro-Sterne, die Wertziffer mit der Euro-Bezeichnung sowie die Jahreszahl 2009 und das Münzzeichen "J" der Hamburgischen Münze.

    Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift "LIEBEN OHNE ZU BESITZEN". Die Gedenkmünze soll - wie die bisherigen deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen - aus 18 Gramm "Sterlingsilber" bestehen.Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze in Stempelglanz- und Spiegelglanzausführung von der Hamburgischen Münze prägen zu lassen und sie im November 2009 gemeinsam mit einem themengleichen Sonderpostwertzeichen auszugeben.

    Auflage: 200.000
    Ausgabetermin: 30. November 2009
    Prägestätte: Hamburg
    Prägezeichen: J
    Gewicht: 18 g
    Material: Sterlingsilber 925 Ag
    Durchmesser: 32,5 mm
    Randschrift: LIEBEN OHNE ZU BESITZEN
    Künstler: Prof. Christian Höpfner, Berlin
    Verkaufspreis: 15,- Euro* (Spiegelglanzausführung)
    *offizieller Ausgabepreis zzgl. Verpackung und Versand